So wird auch die Pflege zum Erlösfaktor :: Der ideale Pflegeprozess [Teil 1]

Pflege kostet nur Geld. Dieses „Old-School-Denken“ ist leider heute noch in vielen Köpfen von klinischen Entscheidern.
Pflege kostet Geld. Das ist richtig! Jedoch ist Pflege häufig deshalb auch teuer, weil sich die Kliniken kostspielige, unstrukturierte Prozesse leisten und dazu häufig noch keine modernen Dokumentationswerkzeuge einsetzen. Dadurch bleiben die Aufwände hoch und die automatische Generierung von abrechnungsrelevanten Kennzahlen bleibt ungenutzt.

Aber vielleicht wissen die Entscheider auch nicht um die modernen Möglichkeiten die heute schon verfügbar sind. Daher möchte ich hier noch einmal 3 Vorträge unserer 1. Virtuellen Pflegekonferenz empfehlen, die aufzeigen, wie mit einem idealen Pflegeprozess und moderner Pflege-Expertensoftware eine pflegerische Wertschöpfung und Erlössicherung erreicht werden kann.

  • Lean Nursing – mehr Pflege mit weniger Aufwand und Kosten
  • Erlössicherung durch die automatische Ableitung pflegerelevanter Nebendiagnosen
  • Automatische PKMS-Generierung mit moderner Pflege-Expertensoftware

 

Lean Nursing – mehr Pflege mit weniger Aufwand und Kosten

Das NursIT Institute hat sich zum Ziel gesetzt, Gesundheitseinrichtungen mit professionell Pflegenden bei der Erreichung eines idealen Pflegeprozesses zu unterstützen. Dadurch soll eine exzellente Pflege erreicht und Kosten gespart werden. Daher hat das Institut die Lean Hospital-Methode für die Pflege konsequent zum Lean Nursing weiterentwickelt. Damit wird nicht nur der Ist- und der ideale Pflegeprozess modelliert, sondern auch die Lücke zwischen beiden durch Beseitigung von Verschwendung und Einsatz von Technologie verringert.

Author Info

Heiko Mania

No Comments

Post a Comment