„Pflege stärken mit starken Partnern!“ – NursIT auf dem Deutschen Pflegetag in Berlin

„Pflege stärken mit starken Partnern!“ – NursIT auf dem Deutschen Pflegetag in Berlin

„Pflege stärken mit starken Partnern!“ lautet das Motto des Deutschen Pflegetags, der vom 15.-17. März in der STATION-Berlin stattfindet. Am Berlin-Brandenburg Stand präsentiert die Hauptstadtregion gemeinsam mit 5 ausgewählten Startups, darunter auch das NursIT Institute,  innovative Lösungen zu den Themen Entlastung für Pflegekräfte und pflegende Angehörige, Prävention und Kommunikation. Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.

So bereiten Sie die Pflegefachkräfte auf die Digitalisierung vor

So bereiten Sie die Pflegefachkräfte auf die Digitalisierung vor

Die Digitalisierung in der Pflege wird kommen und das Arbeitsumfeld stark verändern. Das Management kann sich darauf vorbereiten und somit die Potentiale nutzen oder dies ignorieren und davon überrollt werden.

Innovative Technologien für die Pflege sind längst verfügbar und dennoch werden erst ca. 27% der deutschen Pflegekräfte digital unterstützt.
Viele Entscheider, Hersteller und auch Pflegefachkräfte glauben zudem, dass sie schon eine digitale Pflegedokumentation haben, nur weil digitale Formulare vorhanden sind. Die Pflegefachkräfte haben eigene und besondere Anforderungen an die digitale Unterstützung. Dazu sind die Erfahrungen der Pflege mit IT in den letzten Jahren, geprägt von Dokumentation für andere Berufsgruppen, eher negativ. Und da die Pflegeinformatik kein fester Ausbildungsbestandteil ist, sind die IT-Kompetenzen in der Pflege eher heterogen.

Wie also können die Pflegefachkräfte auf die digitale Transformation vorbereitet werden?

Das Thema digitale Transformation und die zugrundeliegenden Methoden und Technologien müssen ein Teil der pflegerischen Kompetenz und des Pflegealltags werden. Dies kann sicher nicht per Anweisung oder dem „Vorsetzen“ von IT-Lösungen erfolgen.
Hier ist eine Organisationsentwicklung und das Management gefragt. Die digitale Teilhabe der Pflege bedingt entsprechende Organisationsstrukturen und Kompetenzen in der Pflege.

Die Einrichtung einer Stabsstelle „Digitale Transformation in der Pflege“ und die Besetzung mit einem Pflegeinformatiker wäre hier ein sinnvoller erster Schritt. Dieser Pflegeinformatiker kann zum einem die Interessen und Anforderungen der Pflegefachkräfte in IT-Vorhaben und –Projekte vertreten und die pflegerischen Kollegen trainieren. Weiterhin steht er beratend dem Management zur Seite und kann gewonnene Kennzahlen aufbereiten und analysieren.

Auf den Stationen und in den Pflegebereichen sollten zudem pflegerische  IT-Keyuser benannt und qulifiziert werden. Diese Keyuser werden von der Stabsstelle „Digitale Transformation in der Pflege“ koordiniert und in alle relevanten Vorhaben einbezogen. IT-Keyuser in der Pflege sind zudem die Ansprechpartner für ihre pflegerischen Kollegen. Sie ermitteln den IT-Weiterbildungsbedarf der Kolegen und coachen direkt im Arbeitsumfeld. Sie leisten zudem einen Vor-Ort-Support und geben die Anforderungen an die Stabsstelle weiter. Damit sind sie auch der Schlüssel für einen pflegenahen und nutzbringenden Technologie-Einsatz.

Eine solche Struktur bedingt entsprechende Prozess-, Projekt und IT-Kompetenzen der mit diesen Aufgaben betrauten pflegerischen Mitarbeiter. Denn nur so können sie vorhandenen Prozesse und Technologien richtig bewerten, sowie die Anforderungen richtig definieren und umsetzen.

Über welche technologie-relevanten Kompetenzen die Stabsstelle, die Keyuser  und die Pflegekräfte verfügen sollten, werde ich in einem späteren Beitrag beleuchten.

Wer sich für die Arbeit als IT-Keyuser in der Pflege qualifizieren möchte, dem sei der neue Online-Lehrgang „Fachkraft für IT in der Pflege“ empfohlen.

Auf dem Care Camp Köln 2017 – Let’s talk about…

Auf dem Care Camp Köln 2017 – Let’s talk about…

Wenn 75 Menschen aus dem Pflege- und Sozialbereich an einem Wochenende zusammen treffen um aktuelle Themen aus Ihren Bereichen zu diskutieren – dann ist es das Care Camp Köln! Wir von NursIT waren diesmal wieder dabei. Zum dritten Mal öffneten sich die Camp-Türen in der Uniklinik Köln.
Die folgende, kleine Social Media Story zum Care Camp Köln 2017 zeigt die Themenvielfalt dieses einzigartigen Events.

https://twitter.com/meifrisch/status/876112392551370757

https://twitter.com/JoergBenter/status/875756850649673728

https://twitter.com/charmeundmelone/status/876110816587763713

 

Die Pflege als wichtiger Baustein der Krankenhausorganisation :: KOS Event Schweiz

Die Pflege als wichtiger Baustein der Krankenhausorganisation :: KOS Event Schweiz

IMG_2211Vorbei an Bananenpalmen, erntereifen Drachenfrüchten und grünen Papaya mussten die Teilnehmer des ersten Schweizer KOS-Events gestern gehen, um sich im „Dschungelcamp“ über die aktuellste Entwicklung im eHealth-Markt zu informieren. Die Initiative „Scheduling Healthcare“ lud Vertreter Schweizer Kliniken ins Tropenhaus Wolhusen zu diesem tropischen Update ein.

Auch das NursIT Institute gab dort sein Debüt, mit der mehrfach ausgezeichneten Pflege-Expertensoftware CareIT Pro, auf dem Schweizer Spitalmarkt.
Heiko Mania, geschäftsführender Gesellschaft, steigt mit der Philosophie der NursIT in seinen Vortrag ein: „Wir wollen die Pflegefachleute von Dokumentationserstellern zu Dokumentationsnutzern machen. Die Pflegedokumentation soll also durch smarte Technologien automatisch erzeugt werden.“.
Aber auch die Potentiale als Teil eines Klinik-Organisationssystems bewertet er als sehr hoch. Denn Pflegemaßnahmen können dadurch in Echtzeit mit anderen klinischen Terminen des Patienten priorisiert und automatisch koordiniert werden. So wird die Fraktionierung der Pflegeprozesse deutlich minimiert und auch Wartezeiten für den Patienten erheblich reduziert.
In der Verknüpfung mit der smarten Personaleinsatzplanung der Fa. Allocate, können zudem Informationen zur Pflegeintensität der Stationen und aktuelle bzw. geplante Interventionen, sowie die Betrachtung von historischen Daten, einen prognostizierten Ressourcen-Bedarf aufzeigen. Dieser kann dann durch verschiedene Services von den Pflegekräften selbst organisiert werden.
Aber auch eine DRG-konforme und auf Selbstpflegefähigkeiten basierte Patientenflusssteuerung wird mit dem KOS möglich.
IMG_2204„Dabei arbeiten zudem hoch-innovative und intelligente Softwaresysteme unter der Haube des Klinik-Organisationssystems. “; erklärt Guido Burckhardt, einer der Initiatoren von Scheduling Healthcare und Geschäftsführer der Firma qhit. Insbesondere bezieht er sich dabei auf das nagelneue Ressourcenmanagementsystem HiveMed der Firma MedSolv und das klinische Process Management Cockpit der Fa. Spare.

Mit den Erfahrungen erster begonnener Projekte in der Schweiz und Deutschland, konnten die Teilnehmer mehr über die Möglichkeiten und Potentiale einer solchen Organisationslösung erfahren. Die interessanten Gespräche und positiven Feedbacks zeigen, dass ein großes Interesse der Spitäler gegeben ist.

Können ChatBots für die Pflege nützlich sein?

chatbotnursbeeBis die ersten, humanoiden Roboter in der Pflege regulär ihren Dienst antreten, wird es sicher noch ein wenig dauern. Aber schon heute haben wir es gelegentlich mit Ro(bots) zu tun. Denn viele Messenger (Whatsapp, Facebook etc.) erlauben schon heute das Einbinden von „Nachrichen-Roboter“, sogenannte Chatbots.

Ich habe mir die Frage gestellt, ob die Chatbots einen Nutzen in der Pflege haben könnten. Und mir fielen spontan vielerlei Anwendungsmöglichkeiten ein. So habe ich mich direkt an die Erstellung eines Demo-Bots gemacht. Diesen, von mir „NursBee“ genannten, Chatbot kann jeder über den Facebook-Messenger erreichen, wenn er an das NursIT Institute eine Nachricht schreibt oder diesen Link https://m.me/669848266450137 aufruft. Und damit kann man die (zugegeben noch bescheidenen) Möglichkeiten einfach selbst testen.

Beispiel: Patientenaufnahme

Ein Patient soll heute bei Ihnen aufgenommen werden. Von unterwegs schreibt er Sie (das Krankenhaus) via Facebook an.

Patient: Wo kann ich bei Ihnen parken?

Der Chatbot zeigt ihm Anfahrtsinformationen oder einen reservierten Parkplatz an.

Patient: Was muss ich in die Klinik mitnehmen?

Der Chatbot führt den Patienten nun zu einer Checkliste für die Aufnahme in die Klinik.

Auch für eine Abfrage der Patientenzufriedenheit lässt sich ein ChatBot gut nutzen. Und dies ist nur ein Anfang. Wenn man in ein sicheres, verschlüsseltes oder klinik-eigenes Messenger-System einen Pflege-ChatBot einbindet, lassen sich auch pflegerische Routine-Informationen, wie die Schmerzskala oder andere Parameter abfragen und erfassen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass dies der Generation „Smartphone“ als Alternative entgegenkommt und den Patienten so stärker in die Prozesse einbindet. In jedem Fall kann ein ChatBot die Anzahl von Nachfragen und Anrufen reduzieren, da die Informationen quasi auf Abruf bereitgestellt werden.

Was meinen Sie? Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

Ein erfolgreiches, neues Jahr …

Der Fortschritt geschieht heute so schnell, dass, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.
Albert Einstein

Liebe Leser, liebe Kunden, liebe Geschäftspartner,

für das uns entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir uns ganz herzlich. Auch im Jahr 2016 möchten wir wieder diejenigen sein, die Sachen für die Pflege realisieren, während andere diese noch für undurchführbar erklären.

Wir wünschen Ihnen im neuen Jahr viel Gesundheit, Glück und Erfolg.

Wir sind auf „Health IT Business Conference & Delegation“ in Chicago dabei…

comments1Am 16.06.2015 findet in Rahmen einer deutschen Health-IT-Reise nach Chicago und San Francisco, die Veranstaltung „Health IT Business Conference & Delegation“ statt. Die  GACC Midwest veranstaltet diese Konferenz in Chicago, um deutschen Anbietern intelligenter Technologien die Möglichkeit zu geben, das US-Gesundheitssystem kennenzulernen und Geschäftskontakte zum US-Markt knüpfen zu können. Das NursIT Institute freut sich, dabei sein zu dürfen und sein Portfolio auch im amerikanischen Markt vorstellen zu dürfen. Wir werden fleißig über Twitter #HITBCC15 berichten.


1 2
wpChatIcon