careIT Pro ist die smarteste und intuitivste
Pflegedokumentations und -Expertensoftware.
entlastend. automatisch. schnell

 

Eine moderne Expertensoftware soll Pflegefachkräfte nicht nur bei der täglichen Pflegedokumentation und Pflegeplanung unterstützen, sie muss auch Routineaufgaben automatisch und selbstständig übernehmen können. Daher war es bei der Entwicklung von careIT Pro unser oberstes Ziel, Pflegefachkräfte statt zu Dokumentationserstellern zu Dokumentationsnutzern zu machen. Dies ist auch der Grund, warum uns eine Digitalisierung der Pflegedokumentation noch nicht weit genug geht. Erst durch eine Automatisierung des digitalen Pflegeprozesses wird careIT Pro zu einem integrierten, prädiktiven und präventiven Pflege-Tool.

tablet_careIT

Die Funktionen von careIT im Überblick:

Um careIT Pro nutzen zu können, ist keine spezielle Pflegefachsprache oder Pflegeklassifikation zu erlernen bzw. zu erwerben. careIT Pro ist eine Pflege-Expertensoftware der neuesten Generation und wurde unter Einbezug von Pflegefachkräften in der Pflegepraxis entwickelt. Sie zeichnet sich durch eine hohe Vernetzbarkeit (Interoperabilität) aus und kann in Krankenhausinformationssysteme (KIS) und andere Gesundheitssoftware einfach integriert werden. Selbstverständlich ist careIT Pro so flexibel, die individuellen Prozesse, Dokumentationsanforderungen und Standards Ihrer jeweiligen Einsatzbereiche abzubilden. Wir liefern Ihnen kein in Stein gemeißeltes Fertigprodukt, sondern können careIT Pro nach gründlicher Erfassung Ihrer spezifischen Abläufe und Bedarfe an vielen Stellen entsprechend konfigurieren. Natürlich unterstützt careIT Pro die mobile Nutzung am Point-of-care, denn so kann in puncto Zeitersparnis aber auch Rechtssicherheit der größte Benefit erreicht werden.

Anamnese

Mit careIT Pro können Sie die integrierte, interdisziplinäre Pflegeanamnese nutzen oder auch kinderleicht individuelle Anamnesen einfügen. Sie bildet eine der Datengrundlagen für den Anstoß des automatisierten Pflegeprozesses.

Assessment

careIT Pro bringt standardmäßig die Pflege-Assessments für die Pädiatrie, den Akutbereich, die Langzeitpflege und die Psychiatrie mit. Hier setzen wir auf das praxis-erprobte Assessment der Pflegewissenschaftler von ePA-CC. Damit erhalten Sie binnen weniger Minuten eine umfassende Bewertung der Selbstpflegefähigkeiten und pflegerelevanten Risiken ihres Patienten. Bereits an dieser Stelle können Nachrichten an andere Bereiche (z.B. Sozialdienst, Wundmanager oder Stoma-Experte) oder Pflegestandards angestoßen werden.

Pflegediagnostik

Aus den gewonnenen Daten leitet careIT Pro automatisch Pflegediagnosen ab. Natürlich können die Pflegediagnosen beliebig manuell ergänzt bzw. entfernt werden. Dabei können der kostenfrei mitgelieferte Pflegekatalog oder beliebige Pflegeklassifikationen genutzt werden. Ebenso verhält es sich mit dem Maßnahmenkatalog. Ob Hauskatalog, kommerzieller Maßnahmenkatalog oder der von uns bereits mitgelieferte, integrierte Katalog – careIT Pro schlägt automatisch die richtigen Maßnahmen samt Durchführungszeiten vor. Zur Arbeitserleichterung ist es natürlich auch möglich, sich aus mehreren Maßnahmen bestehende Standards zu erstellen, wenn diese beispielsweise bei bestimmte Pflegeproblemen und/oder Krankheitsbildern wiederkehrend erforderlich sind.

Durchführungsdokumentation

Die geplanten Pflegemaßnahmen werden den Pflegefachkräften übersichtlich dargestellt und können dort direkt kommentiert bzw. bestätigt werden. Dafür können die Anwender verschiedene Ansichten nutzen und sich beispielweise neben einer Tagesplanung auch nur die für ihre Schicht relevanten Maßnahmen anzeigen lassen. Die Software berechnet die aufgewendeten Pflegemaßnahmen automatisch mit. Ad-hoc-Anpassungen sind jederzeit möglich.

Evaluation

Die Pflege-Assessment-Einschätzung der Patienten wird regelmäßig von den Pflegefachkräften wiederholt. Dadurch erfolgt in der Software automatisch die Evaluation der zugrunde-liegenden Pflegeplanung.

Auf Basis der geplanten, erfassten und als durchgeführt gekennzeichneten Pflegemaßnahmen kann careIT Pro automatisch abrechnungsrelevante Kennzahlen generieren. Sowohl OPS-Codes mit Pflege-Bezug sowie auch alle pflegerelevanten ICD-10-Nebendiagnosen stellt die Software dem Medizincontrolling wahlweise direkt online oder in einem ausruckbaren Report, der auch als Beleg im Rahmen von Fallbesprechungen und MD-Prüfungen genutzt werden kann, zur Verfügung. So belegen unsere bisherigen Projekte, dass die Erlössicherung im Vergleich zu Dokumentationen mit Papier und Stift um bis zu 75€ je Fall höher ausfällt.

Die digitale Patientenkurve ist der interdisziplinäre Informationspunkt innerhalb von careIT Pro. Hier finden sich alle aus der täglichen Pflegepraxis bekannten Vital-Parameter wieder, die wahlweise händisch eingegeben, oder über konnektierte Spot-Monitore oder spezielle Handhelds erfasst werden können. In der Ansicht können einzelne Vitalwerte an- oder abgewählt werden, um die Darstellung den im jeweiligen Moment erforderlichen Bedürfnissen anzupassen. Aber auch solche Daten, die aus (z.B. auch Patienteneigenen) Messgeräten, Sensoren und smarten Hilfsmitteln gewonnen wurden, werden hier übersichtlich dargestellt.

Im Modul Medikation können offizielle Medikationslisten, Apothekenlisten oder Hauskataloge hinterlegt werden. Der Status der Medikationsgabe kann von der Anordnung über das Richten, Kontrollieren, Aushändigen bis hin zum Verabreichen und dem Verabreichen unter Aufsicht dokumentiert werden. Im Zusammenspiel mit unseren Partnern ist hier gar die Gewährleistung einer „closed loop medication“ möglich.

Die Wunddokumentation ist integraler Bestandteil von careIT Pro. Dabei kann das Modul automatisch den Wundmanager einbinden und erlaubt neben der detaillierten Wundbeschreibung auch die direkte Wundfotografie auf mobilen Geräten (z.B. Smartphones, Tablets etc.), womit das lästige Ausdrucken und Einheften von Fotos entfällt. Die Wundtherapie ist zudem in die Pflegeplanung integriert. Natürlich stellt die Software auch gesamte Wundverläufe und Wundreports bereit, in die die Fotos nach Wunsch integriert werden können. Pflegende können somit nun auch Wundabmessungen im Foto berechnen lassen ohne mühevoll auf ein althergebrachtes Papierlineal zurückgreifen zu müssen.

Für die Sturzdokumentation steht ein entsprechendes Formular zur Verfügung, welches an die spezifischen Bedarfe der Einrichtung angepasst werden kann. Die somit komplett digitalisierte Sturzerfassung bietet ganz andere Möglichkeiten der Auswertung, als die bei einer Erfassung mit Papier und Stift möglich wäre.

Ohne pflegerische Kennzahlen ist das Steuern der pflegerischen Tätigkeiten schwierig – erst recht, wenn diese nicht in Echtzeit zur Verfügung stehen. Daher bietet careIT Pro verschiedene Kennzahlen-Dashboards für die Pflegefachkräfte und das Management an. So können Schichtinhalte besser geplant sowie Patientenfluss und Mitarbeitereinsatz besser am aktuellen Geschehen orientiert werden.

Natürlich können alle erfassten Daten in individuellen Reports ausgewertet werden, die intern (Ökonomie, Medizincontrolling, QM, etc.) oder extern (nachversorgende Einrichtungen, MD, Qualitätssicherung, etc.) von den unterschiedlichsten Interessenten verwertet werden.

Für jeden Patienten ist, gemäß der Rahmenvorgaben des Bundesschiedsamts, seit 01.10.2017 ein Entlassplan zu erstellen. Eine solche geplante Entlassung bedarf der Definition und Dokumentation von Kriterien (Sicherstellung der poststationären Versorgung, Versorgung mit Hilfsmitteln, Gespräche mit Angehörigen etc.), die für eine erfolgreiche Überleitung notwendig sind.

In der Pflege-Expertensoftware careIT Pro können diese Kriterien als Meilensteine für alle am Versorgungsprozess beteiligten Personen erstellt und transparent dargestellt (Dashboard) werden. Weiterhin überwacht die Software eventuelle Abweichungen und Inplausibilitäten in der Entlassplanung. Checklisten und automatische Prozess-Fortschrittsanalysen zeigen zudem auf dem Belegungs-Dashboard neben der aktuellen Belegung auch mögliche bzw. geplante Entlassungen, sowie noch vorher zu erledigende Meilensteine an. So haben alle Mitarbeiter des therapeutischen Teams stets die wichtigsten Meilensteine eines Patienten bis zur Entlassung im Blick und somit auch die Stellschrauben für einen effizienten und nachhaltigen Patientendurchlauf in der Hand.

Immer mehr intelligente Sensoren und smarte Pflegehilfsmittel sind auf dem Markt verfügbar. careIT Pro integriert solche Technologien und automatisiert dadurch Dokumentationsaufgaben. Zudem können auf dieser Datenbasis etwaige Muster erkannt und präventive Pflegeinterventionen generiert werden. Somit ist eine digitale Pflege-Expertensoftware wie careIT Pro überhaupt erst der erste, notwendige Schritt, wenn man in der Zukunft die Daten von smarten Pflegehilfsmitteln generieren können und im täglichen Setting nutzbar machen können möchte.

Welche Pflegekraft im Krankenhaus kennt die Situation nicht? Eine Situation beim Patienten erfordert die Kenntnisnahme und Reaktion des Arztes. Der aber ist da, wo er gerade ist, nicht abkömmlich. Über eine integrierte Messenger-Funktion kann die Pflegekraft in careIT Pro mit dem Arzt in Kontakt treten. Die Kommunikation ist hierbei auf den Patienten bezogen und wird dessen Akte automatisch zugefügt. Die Kommunikation gewinnt somit an Verbindlichkeit. Die Pflegekraft kann belegen, den Arzt rechtzeitig und detailliert über eine Situation informiert zu haben. Der Arzt kann sich ggf. Wundfotos o.Ä. in Echtzeit anschauen und umgehend reagieren. Es profitieren beide Professionen und natürlich insbesondere auch der Patient.   

Touch-Displays eröffnen ganz neue Möglichkeiten einer schnellen Erfassung von Informationen. Durch die grafische Dokumentation Grafixx von careIT Pro, können viele relevante Informationen aus der Pflegebeobachtung nicht nur rasant erfasst werden. Diese Informationen werden auch grafisch, an einem „virtuellen Patienten/Bewohner“ angezeigt und erlauben so einen ganzheitlichen, pflegerischen Blick.

Alle pflegerischen Informationen in careIT Pro sind eine wertvolle Datenbasis für die Versorgung des einzelnen Patienten/Bewohner. Sie sind aber auch wichtige Prozesskennzahlen zur Steuerung der Pflegeprozesse und der pflegerischen Versorgung durch das Pflegemanagement. Außerdem bieten Sie die wichtige Grundlage zur Personalbemessung, Personalsteuerung und Budget-Verhandlungen. Im Modul careIN erhalten Sie alle wichtigen Informationen der eigenen Station, eines Fachbereichs oder einer Einrichtung als Kennzahlen-Dashboard.

Warum careIT ?

careIT Pro erledigt die Pflegedokumentation in weiten Teilen eigenständig. In unter 10 Minuten erzeugen Sie eine vollständige Pflegeplanung von der Anamnese, über die Pflegediagnostik bis zum fertigen Pflegeplan. Dabei werden auch noch alle abrechnungs-relevanten Informationen automatisch abgeleitet. Pflege-Dokumentation wird somit nicht nur qualitativ hochwertiger, sondern erfolgt auch signifikant schneller und bietet der einzelnen Pflegekraft wie auch der gesamten Einrichtung ein höheres Maß an Rechtssicherheit.