careIT Pro ist die smarteste und intuitivste Pflegedokumentations und -Expertensoftware.
entlastend. automatisch. schnell

Pflege-Expertensoftware für Pflegeplanung und Pflegedokumentation

Eine moderne Expertensoftware soll die Pflegefachkräfte nicht nur bei der täglichen Pflegedokumentation und Pflegeplanung unterstützen, sie muss auch Routineaufgaben automatisch und selbstständig übernehmen. Daher ist unserer Ziel bei der Entwicklung von CareIT Pro, die Pflegefachkräfte von Dokumentationserstellern zu Dokumentationsnutzern zu machen. Dies ist auch der Grund, warum uns eine Digitalisierung der Pflegedokumentation nicht weit genug geht. Erst durch eine Automatisierung des digitalen Pflegeprozesses wird CareIT Pro zu einem integrierten, prädikativen und präventiven Pflege-Tool.

Die Funktionen von careIT im Überblick:

Zur Nutzung von careIT Pro müssen Sie keine spezielle Pflegefachsprache oder Pflegeklassifikation erwerben bzw. benutzen. CareIT Pro ist eine schlanke, praxisnahe und smarte Erweiterung Ihres Krankenhausinformationssystems (KIS) und wird mit praxiserprobten Katalogen ausgeliefert. Natürlich können diese nach Ihren Anforderungen erweitert, angepasst oder ausgetauscht werden.

Anamnese

Pflege-Anamnese

Mit CareIT Pro können Sie die mitgelieferte interdisziplinäre Pflegeanamnese nutzen oder auch kinderleicht individuelle Anamnesen einfügen. Sie bildet eine der Datengrundlagen für den weiteren, automatisierten Pflegeprozess.

Assessment

CareIT Pro bringt standardmäßig die Pflege-Assessments für die Pädiatrie, den Akutbereich, die Langzeitpflege und die Psychiatrie mit. Hier setzen wir auf das praxis-erprobte Assessment der Pflegewissenschaftler von ePA-CC. Damit erhalten Sie nach durchschnittlich 1,5 Minuten eine umfassende Bewertung der Selbstpflegefähigkeiten und pflegerelevanten Risiken ihres Patienten. Bereits hier
können Nachrichten an andere Bereiche (z.B. Sozialdienst) oder Pflegestandards angetriggert werden.

Pflegediagnostik

automatische Ableitung der Pflegediagnosen

Aus den gewonnenen Daten leitet CareIT Pro automatisch die wichtigsten Pflegediagnosen ab. Natürlich können die Pflegediagnosen beliebig manuell ergänzt bzw. entfernt werden. Dabei kann der kostenfrei mitgelieferte Pflegekatalog oder beliebige Pflegeklassifikationen genutzt werden. Ebenso verhält es sich mit dem Maßnahmenkatalog. Ob Hauskatalog, kommerzieller Maßnahmenkatalog oder der mitgelieferte Katalog – CareIT Pro schlägt automatisch die richtigen Maßnahmen mit Durchführungszeiten vor. Dabei beachtet die Software auch PKMS-Maßnahmen bei relevanten Patienten.

Durchführungsdokumentation

Die geplanten Pflegemaßnahmen  werden den Pflegefachkräften übersichtlich dargestellt und können dort direkt kommentiert bzw. bestätigt werden. Dafür können die Anwender verschiedene Ansichten nutzen.

Evaluation

Das Pflege-Assessment wird regelmäßig von den Pflegefachkräften für die Patienten wiederholt. Dadurch erfolgt automatisch in der Software die Evaluation den vorherigen Pflegeplanung.

Auf Basis der erfassten, geplanten und als durchgeführten Pflegemaßnahmen kann CareIT Pro automatisch abrechnungsrelevante Kennzahlen generieren. So erfolgt die PKMS-Ausleitung, von den Gründen bis zu den Aufwandspunkten, automatisch aus der Pflegeprozessdokumentation. Auch die pflegerelevanten ICD-10-Nebendiagnosen stellt die Software dem Medizincontrolling zur Verfügung. So konnten in Kundenprojekten bis zu 75 EUR/Fall zusätzlich erlöst werden.

Die digitale Patientenkurve ist der interdisziplinäre Informationspunkt. Hier finden sich alle aus der Praxis bekannten Parameter wie Vitalwerte und die Medikation wieder. Aber auch die Daten die aus Messgeräten, Sensoren und smarten Hilfsmitteln gewonnen wurden, werden hier dargestellt.

Die Wunddokumentation ist integraler Bestandteil von CareIT Pro. Dabei kann das Modul automatisch den Wundmanager einbinden und erlaubt neben der Wundbeschreibung auch die direkte Wundfotografie auf mobilen Geräten (z.B. Smartphones, Tablets etc.). Die Wundtherapie ist zudem in der Pflegeplanung integriert. Natürlich stellt die Software auch gesamte Wundverläufe und Wundreports bereit.

Neben der Bewertung der Sturzgefahr individueller Patienten, unterstützt CareIT Pro auch bei der Dokumentation und Statistik von Stürzen.

Ohne pflegerische Kennzahlen ist das Steuern der pflegerischen Tätigkeiten schwierig. Daher bietet CareIT Pro verschiedene Kennzahlen-Dashboards für die Pflegefachkräfte und das Management an. Natürlich können alle erfassten in individuellen Reports ausgewertet werden.

Für jeden Patienten ist, gemäß der Rahmenvorgaben des Bundesschiedsamts, ab 01.10.2017  ein Entlassplan zu erstellen. Eine solche geplante Entlassung bedarf der Definition und Dokumentation von Kriterien (Sicherstellung der poststationären Versorgung, Versorgung mit Hilfsmitteln, Gespräche mit Angehörigen etc.), die für eine erfolgreiche Überleitung notwendig sind.

In der Pflege-Expertensoftware CareIT Pro können diese Kriterien als Meilensteine für alle am Versorgungsprozess beteiligten Personen erstellt und transparent dargestellt (Dashboard) werden. Weiterhin überwacht die Software eventuelle Abweichungen und Inplausibilitäten in der Entlassplanung. Checklisten und automatische Prozess-Fortschrittsanalysen zeigen zudem auf dem Belegungs-Dashboard neben der aktuellen Belegung, auch mögliche bzw. geplante Entlassungen, sowie noch vorher zu erledigende Meilensteine an. So haben alle Mitarbeiter des therapeutischen Teams stets die wichtigsten Meilensteine eines Patienten bis zur Entlassung im Blick und somit auch die Stellschrauben für einen effizienten und nachhaltigen Patientendurchlauf.

Immer mehr intelligente Sensoren und smarte Pflegehilfsmittel sind auf dem Markt verfügbar. CareIT Pro integriert solche Technologien und automatisiert dadurch Dokumentationsaufgaben. Zudem können auf dieser Datenbasis etwaige Muster erkannt und präventive Pflegeinterventionen generiert werden.

Warum careIT ?

CareIT macht die Pflegedokumentation fast von allein. In unter 10 Minuten erzeugen Sie eine vollständige Pflegeplanung von der Anamnese, über die Pflegediagnostik bis zum fertigen Pflegeplan. Dabei werden noch alle abrechnungs-relevanten Informationen automatisch abgeleitet.